Die Thermotherapie ist ein Teilgebiet der Physiotherapie. Bei der physikalischen Behandlungsform wird gezielt Wärme (Wärmetherapie) oder Kälte (Kältetherapie) eingesetzt. Körperliche aber auch teils psychische Beschwerden können durch die Therapieform gelindert werden. Kälte- und auch Wärmeanwendungen beeinflussen die Muskelspannung/-entspannung und die Durchblutung, Schmerzen werden so gelindert. Die Anwendungen sollen Massagen und Krankengymnastik unterstützen. Auch in der Medizin ist z.B. die Kältetherapie ein wichtiger Bestandteil bei der Chemotherapie oder z.B. bei Multiple Sklerose oder Epilepsie. 

Die verschiedenen Produkte sind vielfältig. Daher ist eine Beratung durch Fachleute wichtig. Lassen Sie sich durch unsere Orthopädie-Techniker beraten und finden Sie zusammen das passende Hilfsmittel, welches ihren Bedürfnissen und Anforderungen entspricht. Gerne beraten wir Sie zu Ihren Möglichkeiten in Solothurn, Rothrist oder Burgdorf an einem unverbindlichen Beratungstermin. Termin vereinbaren: 032 623 00 53 oder info@orthopunkt.ch  

Chemotherapie ohne Haarverlust durch Abkühlung der Kopfhaut. Die arcticheat-Kühlkappe wurde entwickelt um Patienten bei einer Chemotherapie zu unterstützen. Durch die Kappe wird die Kopfhaut-Temperatur während der ganzen Zytostatika-Therapie abgesenkt. Die Kühlung trägt dazu bei den Haarverlust zu vermeiden. Auch Kühlhandschuhe finden Verwendung bei der Chemotherapie. Nebenwirkungen wie das Hand-Fuss-Syndrom können so vermieden werden.

Heizkissen gibt es in verschiedenen Varianten und kann z.B. bei Kälte den Körper wärmen. Vorrangig wird es aber bei Muskelverspannungen eingesetzt. Die Wärme hilft die Verspannungen zu lösen. Die medizinische Anwendung punktueller Wärme von Körperregionen hat zur Entwicklung von Rückenheizkissen oder Nackenheizkissen geführt. Diese sind den Konturen der Körperregion nachempfunden und orientieren sich am Verlauf der Muskelstränge. Die Temperaturzufuhr kann nach persönlichem Wohlbefinden eingestellt werden um  eine optimale und zielgerichtete Wärmeversorgung zu ermöglichen. 

Die arcticheat Kühlweste ist vielseitig einsetzbar. Sowohl im Sport oder an heissen Arbeitsplätzen aber auch in der Medizin (z.B. bei Multiple Sklerose oder Epilepsie). Die Weste reduziert die Körpertemperatur und ein Flüssigkeitsverlust wird verzögert, die Herzfrequenz wird gesenkt. Die Ausdauerleistung wird gesteigert und schützt vor teils lebensgefährlichen Auswirkungen von Wärme und Hitze. 

Viele weitere Hilfsmittel finden Sie in dem Bereich: